Ampel in Hessen?
Montag, 28. Januar 2008, 19:17 Uhr
Abgelegt unter: politik

Deutschland hat gewählt… zumindest fühlt es sich so an. In Wirklichkeit haben nur die Wahlberechtigten in zwei Bundesländern (Hessen und Niedersachsen) abgestimmt. Doch die Ergebnisse haben es in sich und so schaut die ganze Republik gespannt auf Hannover und (vor allem Wiesbaden). Während in Niedersachsen die Sache für schwarz-gelb gelaufen ist, droht in Hessen ein Machtpoker. Jörg Schönenborn ließ sich in einem Chat für politik-digital.de zu einem Tipp hinreisen: “Ich setze am ehesten auf den Versuch einer Ampel unter Frau Ypsilanti, der dann bald zu Neuwahlen führt.”

Bin mal gespannt ob der “Mister Wahl” von der ARD - mal wieder - recht behalten wird. Im Übrigen begrüßt Schönenborn im Chat auch, dass in Hamburg die elektronischen “Wahlstifte” zurückgezogen wurden. Sein Tenor: Vertrauen in das Wahlsystem sei elementar und dürfe nicht verspielt werden.


Keine Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen