Generaldebatte Online
Samstag, 24. November 2007, 14:57 Uhr
Abgelegt unter: journalismus, wahlkampf

Mündige Bürger haben ein Problem: Die wenigsten von uns sind dazu in der Lage bei jeder Debatte im Parlament anwesend zu sein und sich die verschiedenen Positionen der Abgeordneten anzuhören. Sicher, es gibt die Fernsehübertragungen auf Phönix. Doch wer hat schon jeden Vormittag die Zeit, sich mehrere Stunden vor den Fernseher zu setzen. Als Alternativ blieben bisher nur die Online-Dienste der Parlamente (wie etwa das Landtagsinformationssystem in Hessen). Doch wer hat schon die Lust, sich irgendwelche Redemanuskripte durchzulesen. Diese Problematik hat der hessische Rundfunk offenbar erkannt und bietet nun dem User die Generaldebatte im Hessischen Landtag in gut verträglichen Häppchen und sinnvoll strukturiert nach Ressorts als Online-Videos an. …weiterlesen



Porno-Krieg im Internet
Freitag, 23. November 2007, 17:53 Uhr
Abgelegt unter: web-kultur

pornokrieg.jpgAn 19 deutsche Provider ergingen in den vergangenen Monaten Abmahnungen, da sie Minderjährigen den Zugang zu pornographische Web-Angebote ermöglichen wurden. So sollte etwa Arcor, nach einer einstweiligen Verfügung beim Frankfurter Landgericht, den Zugang zum Portal Youporn sperren. Was sich anhört wie ein Feldzug bigotter Christen und frustrierten Gutmenschen ist in Wahrheit eine Kampagne der Firmen Kirchberg Logistik bzw. Video Buster – Betreiber des Portals sexyfilms.de. Doch das Landgerichgt Kiel mag der scheinheilige Argumentation des Unternehmens nicht folgen. …weiterlesen



Merkel bereit für Dialog
Mittwoch, 14. November 2007, 01:57 Uhr
Abgelegt unter: public relations

Neues aus dem Bundeskanzleramt: Wie Christoph Dowe in seinem Blog berichtet, hat der stellvertretende Sprecher des Bundesregierung, Dr. Thomas Steg, auf der Veranstaltung “Regieren 2.0″ einen Rückkanal für die Merkel-Videonachrichten angekündigt. Ab kommenden Jahres sollen alle User die Möglichkeit haben, Fragen an die Kanzlerin zu stellen und somit in einen Dialog mit ihr zu treten. …weiterlesen



Rettet die Emoticons!
Mittwoch, 14. November 2007, 01:57 Uhr
Abgelegt unter: web-kultur

emoticon.jpgSeit 25 Jahren lächeln, weinen, schreien und motzen sie sich nun schon durch das Internet: die Emoticons. Im September 1982 schlug der Student und spätere Informatiker Scott Fahlman nach missverstandenen Scherzen und falsch verstandenen, ironischen Kommentaren in einem Bulletin Board der Carnegie Mellon University vor, zukünftig die Zeichenfolge :-) als ein Lachen zu lesen (Original-Nachricht). Doch die Emoticons sind, trotz ihrer Vielfalt, vom Aussterben bedroht. …weiterlesen



Schäuble der Woche
Mittwoch, 14. November 2007, 01:56 Uhr
Abgelegt unter: politik

Die CDU/CSU-Innenminister haben die SPD erneut aufgefordert, ihre Blockadehaltung gegen Online-Razzien privater Computer aufzugeben. Innenminister Wolfgang Schäuble drückte gestern nach einem Treffen mit seinen Länderkollegen die Hoffnung aus, “dass jeder seine Verantwortung für die Sicherheit des Landes wahrnimmt.”

Letztes Bollwerk gegen die staatlich geförderte Online-Spionage sind derzeit die Sozialdemokraten und - vor allem - das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Die SPD möchte die Online-Durchsuchung vorerst ausklammern und die Entscheidung der Karlsruher Richter zum nordrhein-westfälische Gesetz zur Online-Durchsuchung abwarten.

Gefunden bei welt.de